Startseite / Elektroinstallation im Außenbereich/ Garten / Elektroinstallation im Außenbereich / Garten

Elektroinstallation im Außenbereich / Garten

Elektroinstallation im Außenbereich /Garten

Auf was du bei deine Elektrik im Außenbereich beachten solltest

Elektroinstallation im Außenbereich, Steckdosen, Garten, Lichter, Elektro, Haus, Ratgeber

In den Sommermonaten finden Aktivitäten wie Essen, Feiern und Entspannung gerne im eigenen Garten statt. Damit die Außenanlage den notwendigen Komfort bietet, benötigst du Strom. Für eine gute und sichere elektrische Anlage im Außenbereich sollte man nichts dem Zufall überlassen und diese genau planen.

Die Elektroinstallation muss den hohe Belastungen von Sonne, Wind und Wasser stand halten. Aus diesem Grund kann man die Elektrik für den Außenbereich mit der eines Feuchtraum, wie dem Bad vergleichen. Dementsprechend müssen auch die Komponenten wie Beleuchtung und Anschlüsse gewählt werden. Ebenso gehört dazu eine ausreichende Absicherung der Stromkreise.

 

Sichere Elektroinstallation im Garten

Bekanntlich leitet Feuchtigkeit den Strom besonders gut. Wenn bei starken Regen das Wasser in die Elektroinstallation oder in die Gehäuse der Anlage eindringt, besteht die Gefahr von gefährlichen Fehlerströmen. Um vor solchen Fehlerströmen zu schützen, müssen die Stromkreise mit einem Fehlerstrom-Schutzschalter (FI-Schalter) gesichert werden. Ausserdem müssen die installierten Steckdosen mit einem Kontrollschalter von Innen schaltbar sein.

Die einzelnen Bestandteile wie Kabel, Leuchten und Anschlüssen müssen den Belastungen natürlich auch Stand halten. Hierbei solltest du auf die Schutzklasse des Bauteils achten. Diese sind als mindestens IP44 einzustufen, wie sie auch im Badezimmer zum Einsatz kommen. IP44 bedeutet in dem Fall, Schutz gegen Zugang fester Fremdkörper (>1mm) und Schutz vor Spritzwasser (allseitig). Mehr zu den IP-Schutzklassen findest du hier.

Den Außenbereich solltest du ausserdem direkt in die Elektroplanung deiner Wohnräume mit einbinden. Das Erspart dir viel Ärger und Aufwand beim Nachrüsten der gewünschten Elemente. Wie du deine Wohnräume planst, erfährst du hier.

 

Steckdosen Anschlüsse im Garten clever lösen

Für die Stromzufuhr sind Energiesäulen sehr hilfreich und zudem auch schön anzusehen. Diese werden unterirdisch mit einem Erdkabel an die elektrischen Anlage angeschlossen und verhindern so hässlichen Kabelsalat, durch Verlängerungskabel oder Kabeltrommeln. Energiesäulen sind mit mehreren Steckdosen-Anschlüsse ausgestattet und bieten so die notwendigen Anschlussmöglichkeiten für Gartengeräte oder Elektrogrill. Sie sind nahezu auf jedem Untergrund installierbar wie auf der Terrasse oder im Garten. Optional sind manche Säulen nicht nur mit Steckdosen, sondern auch mit einem Licht ausgestattet, für den Einsatz als Wegbeleuchtung. 

 

...und es werde Licht

Ein Licht durchfluteter Garten sieht nicht nur toll aus, sondern bringt auch Sicherheit mit. Damit du dich auf unebenem Gelände, Treppen oder sonstige Hindernisse gefahrlos Bewegen kannst, solltest du für eine ausreichende Beleuchtung sorgen. 

Im Falle von ungebetenen Personen, sollte auch an Bewegungsmelder gedacht werden. Der Melder gibt bei Bewegung innerhalb seines Sichtbereichs den Impuls an die Verbundenen Lampen, aufzuleuchten. Das schreckt den Eindringling ab und kann so vor schlimmeren bewahren. Praktischerweise dient der Bewegungsmelder ebenso als Orientierungshilfe für dich und deinen Gästen auf dem Weg zur Tür.

Um den Außenbereich in eine Wohlfühl-Oase zu verwandeln, kann man mit farbigen Leuchtmittel den Garten ins richtige Licht rücken. Mit bunten Farbelementen im Blumenbeet, an Sträucher Gewächs oder an Wasserspiele bringt man den Urlaub direkt in den eigenen Garten. 

TIPP: mehrere kleine Licht-Spots erbringen ein gemütlicheres Ambiente, als weniger aber dafür kräftigere Leuchten. Um die Form von Pflanzen oder andere Objekte besser zu Geltung zu bringen, solltest du diese immer aus einem schrägen Winkel oder von Unten anstrahlen.

 

Welche Anschlüsse im Außenbereich?

    • Unterhaltung: TV-Anschluss, Radio, Beamer, Netzwerkanschluss
    • Gartenlandschaft: Pumpenanschluss für Pool oder Teich
    • Pflege: Rasenmäher(-Roboter), Rasentrimmer, Heckenschere, Anschluss für ein Gartenhaus, Kraftstromanschluss für Maschinen, Staubsauger, Grill
    • Licht: Wandbeleuchtung an der Außenfassade, Bodenstrahler, Lichterketten, Leuchtspot-Elemente(weiß/farbig), Wegbeleuchtung, Weihnachtsbeleuchtung
    • Sicherheit: Alarmanlage, Videoüberwachung, Bewegungsmelder
    • Nutzelemente: Sonnenschutz(Markise), elektrisches Einfahrtstor
    • Türbereich: Sprechanlage, Videosprechanlage, Klingel, Bewegungsmelder
    • Sonstige Anschlüsse: Regenwasserzisterne, Bus-System, Leerrohre für zukünftige Erweiterungen 

Mehr Informationen Über den Ratgeber gibt es hier. -HIER-  (Klick)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*