Startseite / Kontrollschaltung

Kontrollschaltung

Kontrollschaltung

Die Kontrollschaltung verhält sich ähnlich wie eine gewöhnliche Aus-/Lichtschaltung oder Wechselschaltung. Der Kontrollschalter enthält ein integriertes Beleuchtungselement, welches entweder als Hinweis (z.B. Toilette besetzt) oder zur Orientierung(z.B. Flur,Treppenhaus) dient.

Schaltprinzip

 
Im Beispiel an der Badezimmerbeleuchtung:
Ebenfalls wie bei der Ausschaltung führen von der Spannungsquelle ausgehend, der Schutzleiter(PE) und der Neutralleiter(N) direkt zu der verwendeten Beleuchtungsgruppe. 
Zum Kontrollschalter führen zum einen die stromführende Phase(L1) und ein weiterer Neutralleiter(N), der den Kreis des Beleuchtungselement im Schalter schließt und dieses zu leuchten bringt.
 
 
Vergleichbare Schaltung wie die eines gewöhnlichen Lichtschalter, mit Ausnahme des zusätzlichen Neutralleiter(N) für das Beleuchtungselement. Ist die Beleuchtung nicht geschalten, so bleibt auch das Kontrolllämpchen aus.

Kontrollschaltung Aus, Schaltplan, Funktion, verständlich erklärt inkl. Legende

Betätigt man den Kontrollschalter, so brennt nicht nur die angespielte Beleuchtungsgruppe, sondern auch das Beleuchtungselement des Schalters.

Elektroinstallation, Kontrollschaltung, Schaltplan, Funktionsprinzip einfach erklärt inkl. Legende

Lässt man den zusätzlichen Neutralleiter(N) weg der zum Schalter führt, dann findet der Kontrollschalter seinen nutzen als Orientierungshilfe.
 
Verwendungsbereiche für eine Kontrollschaltung:
 
  • WC/Bad
  • Flur/Treppenhaus
  • Büroräume
  • etc.

Mehr Informationen Über den Ratgeber gibt es hier. -HIER-  (Klick)