Startseite / Serienschaltung

Serienschaltung

Serienschaltung

Die Serienschaltung wird dann Installiert, wenn Du von einer Stelle aus zwei Beleuchtungsgruppen unabhängig von einander, mit einem sogenannten Serienschalter An- und Ausschalten möchten. Der Serienschalter ist mit zwei Schaltwippen ausgestattet, jede dieser Wippen schaltet dabei einen Verbraucher. Beispielsweise im Wohnzimmer, die Hauptbeleuchtung und eine Wandbeleuchtung oder auch das separate schalten mehrere Glühbirnen innerhalb einer Beleuchtungsgruppe.

Schaltprinzip

 
Im Beispiel des oben genannten Wohnzimmer:
Ausgehend von der Spannungsquelle führen der Schutzleiter(PE) und der Neutralleiter(N) direkt an beide Beleuchtungsgruppen(Licht A & Licht B), die stromführende Phase(L1) verläuft zum Serienschalter. Von den ausgehenden Kontakte werden die Kreise zu Licht A und Licht B mit jeweils einem Lampendraht geschlossen.
Serienschaltung in 4 Schritten:
 
  1. Von Spannungsquelle Schutzleiter(PE) und Neutralleiter(N) direkt zur Beleuchtung
  2. Von Spannungsquelle stromführende Phase(L1) zum Serienschalter 
  3. Von Wippe 1 Verbindung zu Licht 1 mit einem Lampendraht
  4. Von Wippe 2 Verbindung zu Licht 2 mit einem Lampendraht

Mit einer Serienschaltung gestalten sich insgesamt vier Schaltkombinationen für das An- und Ausschalten der Beleuchtung:

Serienschaltung AUS, Schaltplan, Doppelschalter, zwei Schaltwippen

Serienschaltung, Schaltplan, Schaltkombination, Elektroinstallation, Elektrotechnik

Elektrotechnik, Serienschaltung AN, Schaltplan, Schaltprinzip, Elektroinstallation, Ratgeber

Serienschaltung, Elektrotechnik, Ausbildung, verständlich erklärt inkl. Legende

Verwendungsbereiche für eine Serienschaltungen:
  • Wohnzimmer
  • Küche
  • Badezimmer
  • etc.

Mehr Informationen Über den Ratgeber gibt es hier. -HIER-  (Klick)